Jump to content
The simFlight Network Forums

Texturänderungen durch Verwendung von FScene?


Kai-Uwe
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich verwende seit kurzem die Texturen von FScene-Europa. Vorher hatte ich die Standardtexturen, aufgepeppt durch Sachen wie FlightEnvironment oder Ultimate NightEnvironment. Also bis dahin habe ich MyWorld Landclass 2005 immer gut erkannt, weil von oben in regelmäßigen Abständen immer so ein Kreis im Terrain zu sehen war, so ähnlich wie ein Kornkreis. Der ist nun weg und die Unterschiede, ob ich My World verwende oder deaktiviert habe, sind kaum noch erkennbar. Sollte FScene so gut sein, das ich auf Landklassen dritter Hersteller verzichten kann? Ich wollte halt mal wissen, wie und auf welche Art und Weise MyWorld Texturen anfordert (auch welche), was es mit Ruud Fabers Texturen macht (ignorieren oder benutzen) und was mit My World bei Szenerien passiert, die ihre eigenen Texturen mitbringen.

Danke Kai

Link to comment
Share on other sites

MyWorld benutzt grundsätzlich die Standardzuordnung von Texturen zu Klassen, die Microsoft benutzt.

Microsoft benutzt in Europa nur sehr wenige Klassen, zusammen mit dem groben Datensatz, der nur zwischen Großstadten, mittleldicht besiedeltem Land, Nadelwald und Laubwald unterscheidet.

FSScene nun ersetzt nur die Texturen, d.h dort wo vorher mittleldicht besiedeltes Land war, mit lauter Einzelhäuschen, sind jetzt Felder und dazwischen versprengte zufällige Dörfer und Städtchen. Dabei ersetzt FSScene Europe nur die Texturen, die MS in Europa benutzt.

MyWorld dagegen hat sehr viel detaillierte Daten benutzt, sodass viele kleine Städtchen und größere Dörfer tatsächlich dort auftauchen, wo sie hingehören, und dort, wo keine Siedlungsspuren sind, verwende ich Klassen, die keine Häuser enthalten, also reine Felder.

Mit FSScene sieht also Mitteleuropa so aus, wie man es kennt, weil es zufällig in den Texturen zusammengemischt wird, wie ein geschüttelter Cocktail. Bei MyWorld sieht es wie Mitteleuropa aus, weil die Städte, Felder usw da sind, wo sie hingehören.

Wenn man nun beides mischt, kann das nur gutgehen, wenn FSScene für die Texturen, die es ersetzt, ihre Bedeutung beibehält. Also in keine reinen Felder Phantasiedörfer reinmischt, usw. Das ist leider nicht immer der Fall, so daß auch bei Mischung Phantasiegebilde entstehen - insofern muss man schon genauer hinsehen, um zu erkennen, das im FSScene Cocktain nicht nur Schaum, sondern mit MyWorld auch tatsächliche Orte usw. eingearbeitet werden.

Dazu kommt, das FSScene sich auf die wenigen von MS benutzten in Europa benutzten Texturen beschränkt, während MyWorld alle Klassen benutzt, die prinzipiell in Frage kommen, da kann eine Industriebrache durchaus durch eine Halbwüste dargestellt sein. Da werden dann die FSScene-Texturen mit Standard-Texturen gemischt, und das sah mit den ertsen Versionen von FSScene manchmal schlimm aus, soll inzwischen besser geworden sein.

Andere Szenerien, die Klassen mit eigenen Texturen benutzen, sollten in der Szeneriebibliothek so eingestellt werden, das sie statt MyWorld benutzt werden - so sie nicht wie fast alle unvollständige Texturverzeichnisse haben und deshalb urplötzlich FS2004 über alle Grenzen anwachsen lassen, bis er crasht, dann gehören sie in den Papierkorb.

Link to comment
Share on other sites

hallo Burkhard,

erst mal herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort, für einen Laien ist es immer interessant, mal hinter die Kulissen zu schauen. Also wenn ich das richtig verstanden habe, steuern die Landklassen zugehörige Texturen an, d. h. wenn die Landklasse sagt: hier ist ein Stück Wald, dann wird die dazugehörige Waldtextur aufgerufen. Die Landklasse ist also eine Art Steuerdatei, ja? Welche Texturen ruft denn nun My World auf? Ich habe im Ordner Scenery\My World2004 nur einen Sceneryordner drin, keinen Texturordner. Ich vermute mal, die Texturen im Ordner Scenery\World\Texture werden hier aufgerufen. Und da hat Fscene auch den Austausch vorgenommen. Ich habe eine Sicherungskopie dieses Ordners erstellt. Das Komische ist nur, das trotz Nutzung des gesicherten Ordners (also des Vorherzustandes) die besagten Kreise, die für mich so eine Art Erkennungszeichen für My World waren, weg sind. Oder hat My World einen eigenen Texturordner, der mir aus irgendwelchen Gründen abhanden gekommen ist?

mfg Kai

Link to comment
Share on other sites

Genau, das mit der Steuerdatei ist eine richtige Erklärung.

Was nun FS) aus der Klasse macht, das heisst welche Texturen er verwendet, steht im lclookup.bgl - leider hat Microsoft deren Format nie veröffentlicht, sodass wir das nicht ändern können - was wir mit Klassen machen können, steht im FS9 Terrain SDK beschrieben, auch die Zuordnung von Klassen zu Texturen.

Im wesentlichen has MS nur zwei verschiedene Felder im FS9 geliefert, die mit den runden Kreisen benutzen sie in den USA, die ohne in Europa die "mit" relativ wenig Häuser, die "ohne" deutlich mehr Siedling hat. Ausserdem gibt es die in verschiedenen Farbtönen noch. Um die aus den Topografischen Karten ermittelte Siedlungsdichte besser zu beschreiben, benutzt MyWorld die "mit" Textur ebenfalls (und in den USa in der Nähe von Dörfern die "ohne") - so erreicht man, das auch aus größerer Höhe die Landschaft nicht ganz so gleichförmig ist, die Bevölkerungsdichte etwas besser abgebildet ist, usw - deshalb hat MyWorld diese runden Felder.

Wenn FSScene nun diese Texturen auch ersetzt, dann sind sie weg - in Ruuds Heimat gibt es die wohl nicht, hier im Westen Deutschlands seh ich sie auch selten :) - nur im Herbst machen die Mähdrescher oder Rübenernter ähnliche Strukturen, die oft bis zum Frühjahr sichtbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Burkhard,

ja, vielen Dank erst einmal. Irgendwas scheint jetzt nicht mehr zu stimmen; es macht vom Anblick der Landschaft her keinen Unterschied mehr, ob mit oder ohne My World. Beim Aktivieren bzw. Deaktivieren läuft zwar der Balken nach dem Neustart ab, der eine Änderung in der Bibliothek anzeigt. Aber landschaftlich ändert sich nichts, es sieht alles nach Standard aus. Ich hänge mal ein Bild von Seattle (ungefähr) an, da sieht man es ganz gut. In Amerika dürfte FScene eigentlich gar nichts verändert haben, da ich nur Europa gekauft habe. Vielleicht kannst du mir doch noch mal helfen oder sagen, was an Texturen und Landclassdateien da sein muß?

Danke Kai

post-2273-128689262464_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

hallo Burkhard,

ja die Dateien sind da, sowie noch eine Germany_LC und eine Myworld_LC. Mit FScene bin ich mir nun gar nicht mehr so sicher; ich habe mal von der CD 4 den Texturordner extrahiert und den vorhandenen probehalber ersetzt. Auch hier sind die Kreise nicht mehr da und das Gras und Waldgebiet extrem dunkel und abgehackt. Vielleicht sind anderweitig noch Dateien getauscht worden? Ich habe mir auch kürzlich die drei Scenery Germany zugelegt, vielleicht kommts auch von daher. Übrigens, nach Deinstallation von den SG's, Neuinstallation und Neuinstallation der FScenedateien klappt es mit MyWorld wieder. D. h., ich sehe jetzt sehr wohl wieder den Unterschied. Ohne Myworld siehts aus wie in der Wüste :wink: Bloß die Kreise fehlen halt immer noch. Naja, es geht auch ohne.

Dir vielen Dank und alles Gute weiterhin!

mfg Kai

Link to comment
Share on other sites

Ich würde die Myworld_LC löschen, denn die ist eine alte Datei, duch die zwei anderen ersetzt. GermanyLC von der SG3 kannst Du behalten, da sind ein paar Flecken im Vergleich zur MyWorld ersetzt, aber wirklich nur ein ganz paar. Die habensehr darauf geachtet, keine US-Städte und keine trockenen Texturen haben zu wollen, als gäb es in Deutschland keine rechtwinkligen Kreuzungen und keine Sand oder Geröllflächen oder steinige Industriewüsten. Ich mags nicht so sehr, ist mir etwas zu langweilig, aber was der Kunde wünscht bekommt er halt...

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. Guidelines Privacy Policy We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.